+33 (0)4 75 39 53 11

Geschichte der Domaine Arleblanc.

Startseite/Geschichte

Arleblanc und seine reiche Geschichte

Der Name Arleblanc soll sich von der Farbe der Felsen ableiten, die das Tal des Flusses La Beaume, eines Nebenflusses der Ardèche säumen.
Ursprünglich war Arleblanc ein mit Weideflächen bedecktes 160 Hektar großes Tal.

Etwa um 730 n. Chr. begannen die aus Spanien kommenden arabischen Eroberer damit, das Gebiet urbar zu machen.

739 siegte Karl Martell in einer Schlacht gegen die Araber bei Rosières. Von da an wurde das Land von einem Mönchsorden bewirtschaftet. Die Mönche bauten eine Priorei (kleines Kloster) mit Ecktürmchen, um sich verteidigen zu können.

Im XVI. Jahrhundert entwickelten sich die Dörfer Rosières und Joyeuse stetig weiter. Auch die Landwirtschaft entwickelte sich: Tierzucht, Weinbau, Kastanien und Seidenraupenzucht.

Die Domaine kam in den Besitz des Vicomte de Tardy De Montravel De la Brossy. Er ließ den zweiten Flügel des Gebäudes mit wunderschönen Gewölben aus behauenen Steinen errichten und einen Park mit einem Schaufel-Wasserrad anlegen.

Die prächtigen Linden und Nussbäume, die im Sommer wohltuenden Schatten spenden, stammen aus dieser Epoche. Die Familie lebt seit 1887 in Arleblanc.
Bis 1970 blühte die Landwirtschaft. 1969 traf die Familie angesichts des Niedergangs der Landwirtschaft die Entscheidung, sich im Tourismus zu engagieren.

Willkommen!

Das Abenteuer beginnt 1969. Erleben Sie die über mehr als 46 Jahre dauernde Geschichte, die den Campingplatz Domaine Arleblanc geprägt hat, und entdecken Sie die Höhepunkte seiner Entwicklung.

Ein zunächst noch bescheidener Campingplatz (der erste im Tal und einer der ersten in der Ardèche), gleichzeitig betrieben mit einer Apfel- und Pfirsichplantage sowie Weinbau, ermöglichte den allmählichen Umstieg in das Tourismusgeschäft.

Mittlerweile ist es ein 4-Sterne-Campingplatz, auf dem Besucher aus allen Ländern verkehren. Viele von ihnen kommen regelmäßig – nicht aus Gewohnheit, sondern wegen der freundschaftlichen Beziehungen zu uns.

Wir sind glücklich, Sie bei uns empfangen zu dürfen. 3 Generationen freuen sich darauf, Sie auf Arleblanc begrüßen zu dürfen: Jean Louis Teyssier (74 Jahre), Eric Pierrard (48 Jahre), Antoine (14 Jahre).

48 Jahre Tradition der Gastfreundschaft!

Die ganze Familie Teyssier hat, ohne jemals die seit Beginn des Abenteuers von den Senioren verteidigten Familienwerte – Korrektheit, Seriosität, Empfang, Authentizität – aus dem Blick zu verlieren, ihre ganze Energie darin gesetzt, um im „Freiluft-Hotelgewerbe“ voranzukommen – ein Beruf, in dem es um viel mehr geht: Er besteht darin, die Gäste glücklich zu machen…

Familien, Kinder, Freunde… treffen sich für die Zeit eines Aufenthalts oder länger seit mehreren Generationen auf Arleblanc, um Momente zu erleben, an die sie sich ihr Leben lang erinnern!

Familien ziehen das Freiluft-Hotelgewerbe vor, um ihre Ferien zu verbringen. Daher bieten wir allen Altersgruppen entsprechende Leistungen an.